Leitungen bei Teldafax brummen

Verdopplung der Gesprächsminuten im Januar

Der Umsatz der privaten Telefongesellschaft Teldafax (Netzvowahl: 01030) ist im Januar stark gewachsen. Bei einem Plus von etwa 24 Prozent gegenüber Dezember erreichte das Unternehmen im Januar einen Monatsumsatz von 52 Millionen Mark – trotz um 35 Prozent gesenkter Gebühren. An einem Werktag verkauft die Firma zur Zeit durchschnittlich 15 Millionen Gesprächsminuten. Damit liegt das Unternehmen auf dem dritten Platz hinter Mobilcom und Arcor.
Bis Ende April will Teldafax die Kapazität gegenüber Dezember 1998 verdoppeln, bis Ende Dezember 1999 sogar vervierfachen. Damit sollen die durch die große Nachfrage entstehenden Engpässe abgebaut werden.
Das Unternehmen sieht sich durch die Entscheidung der Regulierungsbehörde zum Preis für die „letzte Meile“ bestätigt: Teldafax habe Ortsgespräche auf flächendeckender Basis im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nie als attraktiv betrachtet. Den direkten Teilnehmeranschluß wolle man allenfalls ausgewählten Kunden offerieren. Deshalb habe man die Strategie von Anfang an auf Fernverbindungen mit Geschäftskunden ausgerichtet und das internationale Geschäft forciert.
Kontakt: Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Leitungen bei Teldafax brummen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *