Telefonica kauft österreichische Telefongesellschaft

Spezialisiert auf Geschäftskunden

Telefonica Intercontinental, eine Tochter des früheren spanischen Telekom-Monopolisten Telefonica, hat die private österreichische Telefongesellschaft European Telekom International GmbH (ET) übernommen.
Die Telefonica-Gruppe ist nach eigenen Angaben mit 50 Millionen Kunden in elf Ländern, 100000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 15,5 Milliarden Dollar der fünftgrößte Telekommunikationskonzern in Europa.
European Telecom International war im Februar 1998 der erste Festnetzanbieter in Österreich, der einen Interconnection-Vertrag mit der Post und Telekom Austria (PTA) unterzeichnet hatte. Inzwischen hat ET nach eigenen Angaben rund 6000 Kunden und 400000 Gesprächsminuten pro Tag. Das Unternehmen hat sich auf überregionale wie internationale Sprach- und Datenübertragungsdienste für Geschäftskunden spezialisiert.
Die Übernahme von ET ist für den spanischen Telefonkonzern „die beste Ausgangslage für den Einstieg in den österreichischen Telekom-Markt“. Telefonica will ihre Dienste später auch auf Tschechien, Polen und Ungarn sowie die Schweiz ausweiten.
Kontakt: European Telecom International, Tel. 001/50 60 10

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telefonica kauft österreichische Telefongesellschaft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *