AMD und Intel senken Preise

Celeron und K6-2 wieder billiger

Die Prozessorenproduzenten Intel (Börse Frankfurt: INL) und AMD haben ihren Preiskampf zur Freude der Kunden fortgesetzt: Beide senken ab sofort die Preise für ihre Billig-Prozessoren.
Für einen AMD-K6-2-Chip sind bei Abnahme von 1000 Stück für die 300-MHz-Version 65 Dollar, für die 333-MHz-Version 75 Dollar, für die 366-MHz-Version 96 Dollar und für die 400-MHz-Version 138 Dollar zu zahlen.
Intels Celeron kommt unter den gleichen Bedingungen auf knapp über 60 Dollar für die 300-MHz-Version, etwas über 70 Dollar für die 333-MHz-Version, um die 95 Dollar für die 366-MHz-Version und etwa 135 Dollar für den 400-Mhz-Chip.
Intel wird die Erstauslieferung des geplanten 433-MHz-Celeron-Prozessors voraussichtlich auf den 15. März vorverlegen. Nur wenige Tage vorher sollen die ersten Pentium-III-Chips mit Taktraten von 450 und 500 MHz auf den Markt kommen. Damit einher gehen Preissenkungen um 15 bis 20 Prozent für die „alten“ Celerons. Der Preis des 400-MHz-Celeron sinkt zum Beispiel auf 120 Dollar.
Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053461; Intel, Tel.: 089/99143

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD und Intel senken Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *