3com senkt Preis für Palm III

Jetzt ab 599 Mark / Neuer Handheld kommt zur CeBIT

3Com senkt den Preis für seinen erfolgreichen Handheld-Rechner Palm III ab sofort auf 599 Mark. Offizielle Begründung: Durch die große Nachfrage und sinkende Herstellungskosten bei großen Stückzahlen sinken die Preise. Bereits über drei Millionen Organizer der Palm-Familie hat 3Com bislang weltweit verkauft.
Die Preissenkung erfolgt im Vorfeld der Computermesse CeBIT (18. bis 24.3. in Hannover) – dort soll das neueste Modell der PalmPilot-Familie, der Palm V, vorgestellt werden. Der Vorläufer Palm III bleibt aber weiter im Sortiment.
3Coms deutsche Niederlassung wollte allerdings weder den Namen des neuen Handhelds noch den Starttermin gegenüber ZDNet bestätigen. Erst am 22. Februar sollen nähere Einzelheiten bekanntgegeben werden. Journalisten, die das Gerät bereits sehen durften, mußten sich zur strengsten Verschwiegenheit verpflichten. Auch eine Besonderheit: Die europäische Fachpresse wurde diesmal vor der amerikanischen informiert.
Das zur Zeit noch aktuelle Modell Palm III verfügt über zwei MByte Arbeitsspeicher und eine Infrarotschnittstelle. Im Lieferumfang befindet sich eine Docking-Station zum Synchronisieren mit dem PC und die passende Desktop-Software. Rund 12000 registrierte Entwickler programmieren für die Palm Computing Plattform. Dazu kommen tausende von Public-Domain- und Shareware-Programmen.
Kontakt, 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3com senkt Preis für Palm III

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *