US-Musiklobby attackiert MP3-Suche von Lycos

Grund: Suchmaschine findet auch illegale MP3-Musikdateien

Die US-Musiklobby Recording Industry Association of America (RIAA) regt sich über einen neuen Service des Suchdienstes Lycos auf: Er hatte vor wenigen Tagen einen speziellen Suchdienst für Musikdateien im MP3-Format eingerichtet (ZDNet berichtete).
Angesprochen auf die rechtlichen Fragen, die das MP3-Format aufwirft, hatte ein Lycos-Sprecher erklärt, die Suchmaschine unterscheide nicht zwischen legalen und illegalen MP3-Angeboten. Nun hat Lycos der RIAA versprochen, daß man gemeinsam daran arbeiten wolle, daß die Musik-Suchmaschine nur legale Songs im Internet findet.
„Wir haben einer Zusammenarbeit in dieser Sache zugestimmt und werden tun, was von uns verlangt wird“, bestätigte ein Unternehmenssprecher.
Kontakt: Lycos Bertelsmann, Tel.: 05241/800

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Musiklobby attackiert MP3-Suche von Lycos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *