Verkehrsgerichtstag: Handys am Steuer verbieten

Verkehrsexperten sind aber gegen generelles Verbot

Ein Handy-Verbot am Steuer hat der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar gefordert. Telefonieren beim Fahren sollte per Gesetz nur noch mit einer Freisprechanlage erlaubt werden, fordern die Verkehrsexperten. Sie treffen sich einmal im Jahr im Januar in Goslar zu einem Fachkongreß.
Die Teilnehmer sprachen sich dafür aus, daß das Fahren mit dem Mobiltelefon in der Hand als Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden soll. Telefonieren im Auto dürfe aber nicht generell verboten werden.
Da die Gefahren durch das Telefonieren während der Fahrt oft nicht ausreichend wahrgenommen würden, forderten die Teilnehmer, das Thema verstärkt auch in den Fahrschulen zu behandeln.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verkehrsgerichtstag: Handys am Steuer verbieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *