Neue Notebooks von Dell und Siemens

Pentium-II-basierte Rechner von 3715 bis 8460 Mark

Dell und Siemens erweitern ihr Notebook-Angebot. Dell bringt den Latitude CPi A300ST und den CPi A366XT für Geschäftskunden. Das Modell A300ST besitzt einen Intel-Pentium-II-Prozessor (300 MHz), 64 MByte Arbeitsspeicher, einen 12,1-Zoll Bildschirm, 4,3 GByte Festplattenkapazität und ein 24fach-CD-ROM-Laufwerk. Der Preis: 3715 Mark.
Dells A366XT kommt mit einem 366 MHz schnellen Pentium-II-Prozessor, 64 MByte Arbeitsspeicher, 13,3-Zoll-Bildschirm, 6,4 GByte Festplattenkapazität und einem 24fach-CD-ROM-Laufwerk. Sein Preis: 5086 Mark. Für beide Geräte gilt ein einjähriger europaweiter Abholservice.
Siemens bietet ab Februar das Modell Scenic Mobile 510 AGP an. Im Inneren arbeitet ein Pentium-II-Chip mit 333 oder 366 MHz, der TFT-Bildschirm mißt 13,3 Zoll. Integriert ist zudem ein DVD-Laufwerk, der Speicherplatz kann bis zu 256 MByte erweitert werden, die maximale Festplattenkapazität beträgt 12 GByte. Erstmals in einem Siemens-Notebook: der AGP-(Advanced Graphics Port)-Bus. Der Preis des neuen Scenic-Mobilrechners beginnt bei 8460 Mark.
Kontakt: Dell, Tel.: 06103/9710; Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Notebooks von Dell und Siemens

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *