Viag Interkom senkt Mobilfunkpreise

Betrifft Grundpreis und innerdeutsche Roaming-Gebühren

Viag Interkom senkt seine Mobilfunk-Grundgebühr im Tarif „Citypartner“ ab 1. Februar von 24,95 Mark auf 19,95 Mark. Die Gebühren für Gespräche außerhalb des Viag-Interkom-Netzes sinken tagsüber von 1,99 Mark auf 1,29 Mark und ab 18 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 99 Pfennig auf 39 Pfennig. Diese Telefonate werden über Kooperationspartner abgewickelt.
Damit wolle das Unternehmen die Attraktivität von Mobilfunk-Gesprächen außerhalb des eigenen Netzes erhöhen, teilte das Unternehmen mit.
Ab 1. Februar gibt es bei Viag Interkom drei verschiedene Laufzeiten der Mobilfunkverträge, nämlich drei, 12 und 24 Monate. Je länger die Vertragslaufzeit, desto billiger das Handy. So kostet das Basismodell Siemens S6 Power bei 24-monatiger Vertragsbindung 19 Mark statt 249 Mark bei nur dreimonatiger Laufzeit.
Viag Interkom zählte Mitte Januar 25000 Mobilfunkkunden. Diese Zahl wollte das Unternehmen ursprünglich bereits Ende 1998 erreicht haben. Das Netz decke jetzt 55 Prozent der deutschen Bevölkerung ab.
Kontakt: Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Viag Interkom senkt Mobilfunkpreise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *