SAP wächst schwächer als erwartet

Offizielle Bekanntgabe der endgültigen Zahlen

SAP hat die endgültigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 1998 vorgelegt. Während der Umsatz gegenüber 1997 um 41 Prozent auf 8,47 Milliarden Mark zulegte, stieg der Gewinn vor Steuern lediglich um 15 Prozent auf 1,92 Milliarden Mark. Der Hersteller betriebswirtschaftlicher Standardsoftware hatte für 1998 einen Zuwachs beim Profit von 30 bis 35 Prozent prognostiziert.
Schuld war nach Aussagen des Vorstandssprechers und SAP-Mitbegründers Hasso Plattner ein Rückgang beim Ergebnis um 15 Prozent auf 712 Millionen Mark im vierten Quartal. Da habe sich das stagnierende Japan-Geschäft mit Verlusten von 200 Millionen Mark ausgewirkt.
Das Unternehmen hatte im Oktober für die ersten drei Quartale einen Umsatz von 5,9 Milliarden Dollar und einen Gewinn vor Steuern von 1,2 Milliarden Mark mitgeteilt. Schon damals hatten die beiden Vorstandssprecher Henning Kagermann und Hasso Plattner auf eine Verschlechterung der Geschäfte vor allem in Japan hingewiesen.

Kontakt: SAP, Tel.: 06227/340

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAP wächst schwächer als erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *