Compaq will Altavista verkaufen

Pressekonferenz findet heute noch statt

Compaq Computer (Börse Frankfurt: CPQ) wird heute noch bekanntgeben, daß die Suchmaschine Altavista zum Verkauf steht. Das berichtet das „Wall Street Journal“.
Schon seit Wochen gehen Gerüchte über einen möglichen Verkauf um. Seit es zu einer Konzentration in der „Portal“-Site-Branche kommt, wie zum Beispiel das Zusammengehen von Netscape mit AOL (Börse Frankfurt: AOL) oder Excite mit @Home belegt, wird wild über mögliche neue Konstellationen spekuliert.
Das Börsenblatt weiß sogar den Ort und die Zeit der Verkündigung: 10.00 Uhr Ortszeit in New York. Anwesend sein sollen Compaq-Chef Eckhard Pfeiffer und der Boß der Consumer Products Group bei Compaq, Rod Schrock.
Kontakt: Compaq, Tel. 089/99330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq will Altavista verkaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *