Iomega mit durchwachsenen Zahlen

Gewinn und Umsatz lassen nach / Finanzkrise scheint aber überwunden

Iomega, bekannt für seine Zip-Speichermedien, gab die Zahlen für das vierte Quartal 1998 und damit des gesamten Jahres bekannt.
Von Oktober bis Ende Dezember hat das Unternehmen ein Ergebnis von 19 Millionen Dollar oder 7 Cent je Aktie erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte es einen Gewinn von 36,1 Millionen Dollar oder 13 Cent je Anteilschein erwirtschaftet.
Der Umsatz hat 501 Millionen Dollar betragen, das bedeutet eine Abnahme von acht Prozent gegenüber den Einnahmen im vierten Quartal 1997.
Damit scheint Iomega die finanziellen Untiefen, die das Unternehmen Anfang des Jahres durchfahren hatte, hinter sich gelassen zu haben, wenngleich es für das Gesamtjahr 1998 ein Minus ausweisen muß: Die Einnahmen von 1,7 Milliarden Dollar stimmen weitgehend mit dem Umsatz von 1997 überein, übers gesamte vergangene Jahr gesehen mußte die Firma aber einen Verlust von 54 Millionen Dollar oder zwei Cent pro Aktie verkraften.
Vor wenigen Tagen erst hatte Iomega mitgeteilt, den Großteil des bankrotten Anbieter von Wechsel-Speichermedien Syquest für 9,5 Millionen Dollar zu kaufen.
Kontakt: Iomega, Tel.: 0041-22/8797000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iomega mit durchwachsenen Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *