Intel und Picturetel kooperieren

Videoconferencing soll verbessert werden / Intel schießt 30, 5 Millionen Dollar zu

Der Halbleiterproduzent Intel (Börse Frankfurt: INL) hat mit der Firma Picturetel eine weltweite Vertriebs- und Entwicklungspartnerschaft im Bereich Videoconferencing vereinbart. Die Kooperation sieht zudem vor, daß Intel 30,5 Millionen Dollar in Picturetel investiert.

Beide Unternehmen wollen hochwertige PC-basierte Kommunikationslösungen entwickeln, mit denen Anwender unkompliziert auf globale Dienstleistungen und Unterstützung zugreifen können. Die geplanten Produkte sollen auf das Next-Generation-Internet (auch Internet 2 genannt), breitbandige Verbindungen, Fernsehkabel sowie xDSL-Technik zugeschnitten werden.

Im Rahmen der Vereinbarung räumt Intel Picturetel Vertriebsrechte für das Intel ProShare Video System 500 sowie das weltweite Alleinvertretungsrecht für den Vertrieb und Support des Intel TeamStation Systems ein.

Einen Überblick über „Videokonferenzen für das Heim“ gibt ein „Trends & Technologien“-Artikel aus dem PC Magazine, der Beitrag „Kabellose Videokonferenzen“ informiert über Bestrebungen, die Technik komfortabler zu gestalten.

Einen Überblick über Videokonferenz-Lösungen auf ISDN-Basis und technische Standards liefert PC Direkt.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel und Picturetel kooperieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *