Books Online startet im Februar

Bertelsmanns Web-Angebot verkauft erst nur Bücher, später Videos und CDs

BOL International (Books Online), das neue E-Commerce-Geschäft von Bertelsmann, wird in Deutschland und Frankreich im Februar starten. England und die Niederlande folgen im Frühjahr 1999, danach tritt BOL in Spanien an, teilte das Unternehmen mit.
Zunächst enthält das Online-Angebot nur Bücher, später sollen CDs und Videos folgen. Dazu will das Unternehmen eng mit Verlagen und Media-Produzenten, aber auch mit dem stationären Buchhandel kooperieren. Die internationale Zentrale ist im schweizerischen Baar angesiedelt. Die lokalen Angebote sollen von Management-Teams vor Ort betreut werden, „um den kulturellen und wirtschaftlichen Besonderheiten der europäischen Märkte gerecht zu werden.“ Chef von BOL International ist Heinz Wermelinger, zuvor verantwortlich für AOL Bertelsmann Europa.
Um den Web-Auftritt vorzubereiten, hat sich der größte Medienkonzern der Welt die Dienste der New-Media-Agentur Pixelpark USA gesichert. Bertelsmann hält 75 Prozent der Gesellschafteranteile an dem Unternehmen.
Kontakt: BOL International, Tel.: 0041/417670

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Books Online startet im Februar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *