Neue Studie: 2005 gibt es 346 Millionen Surfer

Im Jahr 2002 soll Asien Europa überholen

Eine neue Prognose für die Internet-Nutzung gibt die US-Consultingfirma Computer Economics ab: Im Jahr 2005 wird es demnach weltweit 346 Millionen Internet-Nutzer geben.
In den USA und Kanada werden es 153 Millionen, in Europa 77 Millionen und im asiatisch-pazifischen Raum 101 Millionen Anwender sein. Allerdings bleibt die sogenannte „Dritte Welt“ weiter außen vor: Auf dem schwarzen Kontinent soll es dann lediglich drei Millionen und in Südamerika nur acht Millionen Surfer geben.
Die Marktforscher gehen davon aus, daß die Region Asien/Pazifik im Jahr 2002 Europa bei der Anzahl der Internet-Zugänge überholen wird. Technische Weiterentwicklungen des Mobilfunks sollen dies ermöglichen.
Kontakt: Computer Economics, Tel.: 001-760-438-8100

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Studie: 2005 gibt es 346 Millionen Surfer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *