Mediamatics stellt „DVD-On-a-Chip“ vor

"Pantera-DVD"-Chip soll Herstellung von Billig-DVD-Playern ermöglichen

Mediamatics, ein Tochterunternehmen des Chip-Experten National Semiconductor, hat die erste vollintegrierte DVD-On-a-Chip-Lösung (DVD = Digital Versatile Disc) vorgestellt. Der Prozessor trägt den Namen „Pantera-DVD“.
Er integriert sämtliche Back-end-Funktionen wie etwa einen 32-Bit-RISC-Prozessor, einen Audio-RISC-DSP, die Datastream-Verarbeitung, die CSS-Decodierung, einen 10-Bit-Video-D/A-Wandler und die MPEG-2-Videodecodierung sowie die NTSC- beziehungsweise PAL-Codierung eines DVD-Players einschließlich des Host-Processings auf einem einzigen Chip.
Der in den Chip integrierte Demultiplexer übernimmt nach Aussagen der Mediamatics-Ingenieure die Aufteilung und Verarbeitung der Daten und gibt dem RISC-Prozessor die Anweisungen zur Vorbereitung der Audio-, Video- und Grafikdecoder. Der Embedded-RISC-Prozessor nimmt allgemeine Steuerungs- und Verwaltungsfunktionen für den Chip wahr und fungiert darüber hinaus als Plattform für entsprechende DVD-Applikationen wie etwa die Navigation und das Bildschirm-Menü.
Zusätzlich dazu bietet das Unternehmen ein „Manufacturing-Kit“ mit der vollständigen Systemsoftware an. Damit soll die Produktion von Abspielgeräten deutlich beschleunigt werden.
Laut Aussagen von Mediamatics-Sprechern werden „eine Reihe führender Konsumelektronik-Unternehmen aus Japan, Südostasien, Südamerika und Europa“ in den kommenden Monaten Gerätet auf Basis der „Pantera-DVD“-Lösung auf den Markt bringen.
Kontakt: Mediamatics, Tel.: 08141/351443

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mediamatics stellt „DVD-On-a-Chip“ vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *