3Com und Microsoft gehen Allianz ein

Gemeinsames Engagement für Konvergenz-Netzwerklösungen

3Com und Microsoft wollen eine strategische Allianz bilden, deren Ziel die gemeinsame Einführung einer neuen Generation einfach zu bedienender Konvergenz-Netzwerklösungen für den Transport von Daten, Sprache und Video ist. Beide Unternehmen planen dazu einen Technologie-Austausch, gemeinsame Entwicklungen und die gemeinsame Vermarktung der Produkte.
3Com wird nach eigenen Angaben in der Nähe des Microsoft-Firmensitzes in Redmond eine Entwicklungsabteilung eröffnen. Dort soll die Kompatibilität von 3Com- und Microsoft-Produkten überprüft werden, was zukünftige Produkteinführungen beschleunige. Außerdem wollen die neuen Partner ein gemeinsames Seminarprogramms für Kunden und Fachhändler ins Leben rufen.
Die weitere Zusammenarbeit betrifft die Weiterentwicklung von 3Coms „Total-Control“-Plattform für IP-Telefonie, Kabelmodem-Host-Systeme und anwendungsbasierende Remote-Access-Lösungen. Dazu soll die zukünftige Windows-NT-Version in 3Coms LAN-Switch-Lösung „CoreBuilder 9000“ eingebettet werden.
Außerdem will die Allianz den Markt der Klein-Netzwerke und der Breitband-Datenkommunikation für Privatkunden in Angriff nehmen. Auch im USB-Segment (Universal Serial Bus) wollen Microsoft und 3Com in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten.
Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200; Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com und Microsoft gehen Allianz ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *