Trotz Konkurrenz: Telekom mit mehr Gewinn

Umsatz ist nur langsam gewachsen

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr trotz des verschärften Preisdrucks im Telefonmarkt deutlich gesteigert. Der Umsatz ist dabei nur moderat gewachsen. Das teilte die Telekom heute in Bonn mit.
Der Konzernüberschuß stieg gegenüber 1997 demnach um 27 Prozent auf 4,2 Milliarden Mark, der Umsatz betrug 69,7 Milliarden Mark. Das ist ein Plus von drei Prozent.
Die Zahl der Telefonanschlüsse ist um drei Prozent auf 46,5 Millionen Anschlüsse (davon rund zehn Millionen ISDN-Anschlüsse) angestiegen.
Ende 1998 nutzten 2,7 Millionen Teilnehmer den Online-Dienst T-Online, das ist ein Anstieg von 42 Prozent. Die Zahl der Mobilfunk-Kunden der Telekom-Tochter T-Mobil (D1-Netz) ist im vergangenen Jahr um 53 Prozent auf 5,8 Millionen gewachsen.
Nach einer Marktanalyse des Finanzinstituts WestLB bleibt der Telekom im Bereich der innerdeutschen Ferngespräche bis Ende dieses Jahres noch ein Marktanteil von 65 Prozent. Bei Auslandsgesprächen könne das Unternehmen noch mit 60 Prozent rechnen.
Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Trotz Konkurrenz: Telekom mit mehr Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *