Liquid Audio übernimmt MP3-Technik von Diamond

Vorgezogene Freigabe des Diamond Media Device Manager für den Rio-Player

Diamond Multimedia wird seinen Diamond Media Device Manager (DMDM) an den Internet-Musik-Anbieter Liquid Audio weitergeben. Der DMDM ist die Programmier-Schnittstelle (API, Application Programming Interface) für Diamonds tragbaren MP3-Player Rio PMP300.
Liquid Audio will den DMDM noch in der ersten Hälfte dieses Jahres in seine Liquid Music Player integrieren. Für Rio-Nutzer bedeutet das, Liquid-Tracks aus dem Internet herunterladen und mit dem Rio abspielen zu können. Zur Zeit sind angeblich über 100000 Songs im Liquid-Audio-Format verfügbar.
In der vergangenen Woche hatte die Firma Audible, ein Spezialist für die Übertragung von gesprochenen Texten, ebenfalls den Einbau des DMDM in sein Audio-System beschlossen. Damit sollen Kunden zukünftig Geschäftsprogramme, Audiobücher, Nachrichtenprogramme und Vorträge herunterladen können.
Umfangreiche Grundlageninformationen zum MP3-Standard liefert ein TechTalk-Artikel aus PC Professionell 2/98. Die besten Shareware-Programme hat ZDNet in einer Zusammenstellung von MP3-Utilities gebündelt. In einem umfangreichen MP3-Special informiert ZDNet über die Zukunft des Musik-Formats MPEG Layer 3 und darauf basierender Geräte.
Kontakt: Liquid Audio, Tel.: 030/4433660

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Liquid Audio übernimmt MP3-Technik von Diamond

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *