Seagate glänzt wieder

Q2 übertrifft alle Erwartungen, vor allem die der Analysten

Der weltgrößte Festplattenproduzent Seagate (Börse Frankfurt: SGT) übertrifft mit seinen Zahlen für das zweite Quartal seines Geschäftsjahres sogar die optimistischsten Prognosen. Das Unternehmen teilte einen Gewinn von 104 Millionen Dollar oder 42 Cent pro Aktie mit. Die Analysten des Consulting-Unternehmens First Call hatten lediglich 26 Cent vorausgesagt.
Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte das Unternehmen noch ein dickes Minus von 183 Millionen Dollar oder 75 Cents je Anteilschein verdauen müssen. Damals hatte Seagate Waren im Wert von 1,67 Milliarden Dollar verkauft, nun hat der Umsatz 1,8 Milliarden Dollar betragen.
Marktbeobachter werten die „fantastischen“ Zahlen als Erfolg für den neuen Chef Stephen Luczo, der im Juli 1998 überraschend auf den Firmenmitbegründer Alan Shugart folgte. Luczo fuhr in den vergangenen Monaten einen harten Sparkurs. Profitiert hat Seagate aber auch von einem neuerlichen PC-Boom, der die Nachfrage nach Festplatten steigen ließ.
Kontakt: Seagate Technology, Tel.: 001-408-438-655089

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate glänzt wieder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *