Telekom: Anrufe in Türkei werden billiger

Längere Taktzeiten / Spartarif gilt ganzes Wochenende

Die Deutsche Telekom senkt zum 15. Januar 1999 ihre Tarife für Auslandsverbindungen in die Türkei. Im Standardtarif (Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr) verlängert sich die Taktzeit von 6,67 auf 8,6 Sekunden und im Spartarif (werktags ab 20 Uhr und am Wochenende) von 7,5 auf 10 Sekunden, teilt das Unternehmen mit.
Der Minutenpreis ermäßige sich dadurch im Standardtarif von 108 auf 84 Pfennig und im Spartarif von 96 auf 72 Pfennig. Das entspreche einer Einsparung von 22 beziehungsweise 25 Prozent. Der Spartarif gelte am Wochenende rund um die Uhr – bisher war das nur von 20 bis 8 Uhr der Fall.
Durch Rabatte bei Telefonaten über zehn Minuten („10plus“) sinkt der Preis für jede Einheit nochmals: um 10 Prozent bei analogen Telefonanschlüssen ? im Spartarif auf 65 Pfennig – sowie um 30 Prozent auf 51 Pfennig bei ISDN.
Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom: Anrufe in Türkei werden billiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *