Mobilcom-Chef Schmid kauft Dino-Online

Deutschen Suchdienst "als Privatmann erworben"

Gerhard Schmid, Vorsitzender der privaten Schleswiger Telefongesesellschaft Mobilcom, hat die Götttinger Firma AIS Axon Internet Services GmbH gekauft und damit auch die deutsche Suchmaschine Dino-Online zu 100 Prozent erworben. Zum Kaufpreis wollten sich die Beteiligten nicht äußern.
Schmid habe das Unternehmen zunächst als Privatperson gekauft, sagte der Geschäftsführer von AIS, Holger Kayser. AIS ist der Betreiber des Dino-Dienstes. Kayser wird nach eigenen Angaben auch weiterhin Geschäftsführer bleiben.
Unklar ist allerdings noch, ob und wie die Suchmaschine in die Firmenaktivitäten von Mobilcom integriert wird. „Das ist eine private Investition, deshalb kann ich ihnen dazu nichts sagen“, erklärte Mobilcom-Sprecher Stefan Arlt. Schmid wolle Dino-Online eventuell an die Börse bringen.
Seit dem 15. Dezember 1998 ist Mobilcom in Sachen Internet tätig und bietet einen eigenen Internet-Zugang („FreeNet“) über eine bundesweite Einwahlnummer an. Beim Pauschalangebot für 77 Mark sind bereits rund 20000 Kunden registriert, was in diesem Monat zu erheblichen Kapazitätsproblemen geführt hat (ZDNet berichtete).
Kontakt: Mobilcom, Tel.: 01805/191919; AIS Axon Internet Services Tel.: 0551/383700

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom-Chef Schmid kauft Dino-Online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *