Online-Topmanager geht – er will UFOs jagen

Chef von USWeb widmet sich extraterrestrischen Lebensformen

Abgehoben? Joe Firmage, 28, bis zum Dezember Chef des Internet Service Providers USWeb und Noch-Topmanager des fusionierten Unternehmens USWeb/CKS, gibt seinen Posten auf, um sich ganz der Erforschung extraterrestrischer Lebensformen zu widmen.
„Das UFO-Phänomen ist wahr, daran gibt es nichts zu rütteln“, erklärte Firmage der Nachrichtenagentur Reuters. „Ich bete nicht darum, von einem Raumschiff an Bord geholt zu werden. Ich sage nur, daß es gute, vernünftige und rechtshirnige Belege für Leben da draußen gibt.“
Als Physik-Student an der University of Utah hatte Firmage mit 18 sein erstes Computer-Unternehmen namens Serius gegründet. Er verkaufte die Firma 1993 für 24 Millionen Dollar an Novell und hatte fortan den Titel „Novell Vice President of Networking Strategy“ inne. 1995 stieg er aus, um USWeb ins Leben zu rufen.
Im Dezember vergangenen Jahres dann fusionierte sein neues Unternehmen mit der Beratungsgesellschaft CKS Group, und Firmage machte den Sessel für CKS-Chef Robert Shaw frei. Er selbst war dem Unternehmen bis dato als Berater verbunden geblieben.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Topmanager geht – er will UFOs jagen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *