Intel stellt Pentium III offiziell vor

Preise / Debüt im Februar

Wie von ZDNet bereits angekündigt, hat Intel gestern offiziell den Pentium III vorgestellt. Der Desktop-Chip der nächsten Generation, vormals unter dem Codenamen Katmai gehandelt, wird im Februar mit Taktfrequenzen von 450 und 500 MHz auf den Markt kommen. Er soll laut Intel-Sprecher Seth Walker dank der oft beschworenen 70 „Katmai New Instructions“ die Grafikleistung, den Internet-Zugang und die Sicherheit eines PIII-basierenden Rechners deutlich verbessern.
Als erstes gab Compaq Computer den Einsatz des Pentium III in verschiedenen Produktlinien inklusive der Deskpro-Serie bekannt.
Der Pentium III startet preislich nur knapp über den aktuellen Tarifen seines Vorgängers Pentium II: Ein 450-MHz-PIII kostet 580 Dollar, der 450-MHz-Pentium-II ist derzeit für 562 Dollar zu haben. Der 500-MHz-PIII soll 825 Dollar kosten. Im April sollen laut unternehmensnaher Quellen die Preise für den PIII auf 445 Dollar für die 450- und auf 680 Dollar für die 500-MHz-Version fallen.
Die Roadmap für den neuen Chip sieht vor, daß er in der zweiten Hälfte des Jahres von der 0,25-Mikrometer-Technik auf die 0,18-Mikrometer-Technik umgestellt wird. Der Prozessor mit dem Codenamen Coppermine soll dann mit Frequenzen von 600 MHz aufwärts getaktet werden. Für den selben Zeitpunkt ist auch eine mobile Version des PIII geplant, die ebenfalls bei 600 MHz beginnen soll.
Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt Pentium III offiziell vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *