MCI macht Rückzieher bei Airtouch

Bietet nicht mehr mit / Auswirkungen auf deutschen Markt

MCI Worldcom wird nun doch kein Angebot für die Übernahme des US-Mobilfunkunternehmens Airtouch abgeben. Vergangene Woche hatte es Gerüchte gegeben, daß die Firma mit Airtouch in Kontakt getreten sei. Der Konzern bestätigte auf einer Pressekonferenz, daß er die Möglichkeit einer Übernahme untersucht hätte. Man habe sich aber dagegen entschieden.
Somit bieten jetzt nur noch Bell Atlantic und Vodafone mit. Vodafone, das größte Mobilfunkunternehmen in Großbritannien, würde sich die Übernahme mittlerweile rund 54 Milliarden Dollar kosten lassen, während Bell Atlantic etwa 43 Milliarden Dollar zahlen will.
Die Übernahme könnte auch Auswirkungen auf den deutschen Markt haben. Airtouch ist mit 35 Prozent am von Mannesmann geführten Konsortium D2 beteiligt. Vodafone besitzt einen Anteil von 17,2 Prozent an E-Plus.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MCI macht Rückzieher bei Airtouch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *