Microsoft gründet Allianz mit Echostar

Für interaktives Fernsehen via Satellit

Microsoft wird heute eine Allianz mit der Firma Echostar bekannt geben. Dabei will der Software-Riese seine WebTV-Technologie an Echostar lizenzieren. Das meldet die Wirtschaftsagentur Bloomberg. Mit Hilfe der Microsoft-Software werden Set-top-Boxen ans Internet angeschlossen.
Der neue Service soll interaktives Fernsehen via Satellit ermöglichen. Für 499 Dollar einmaliger Installationskosten plus monatlichen Grundgebühren will Echostar anderen Satelliten-Providern wie DirecTV und ReplayNetworks Konkurrenz machen.
Microsoft fördert Internet-Fernsehen und E-Commerce, um in diesen Bereichen eigene Software und Online-Geschäfte zu betreiben. Mit Microsofts Hilfe könnte Echostar einen technologischen Vorsprung bei der Kombination von High-Speed-Internet-Zugang mit hochauflösendem Digital-Fernsehen (HDTV=High Definition Television) erreichen.
Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft gründet Allianz mit Echostar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *