Apple: Deutsche Preise und Konfiguration der neuen G3s

Designer-Rechner sind Video-hungrig

Für die von „Interims“-Chef Steve Jobs am Dienstag vorgestellten neuen G3-Power-Macintosh-Rechner gibt es nun die deutschen Preise. Neben integriertem Ethernet und Unterstützung für Firewire stellt laut Jobs „The Door“ die wichtigste Neuerung der Rechner dar. Gemeint ist eine Klappe am seitlichen Gehäuse, die die Innereien des Rechners mit einem Handgriff zugänglich macht.
Der Power Macintosh G3 mit einem PowerPC-Kupfer-Chip mit einer Taktrate von 300 MHz, 64 MByte DRAM und 512 KByte Level-2 Backside-Cache, ATI Rage 128 mit 16 MByte Video SDRAM, einer Ultra-ATA-Festplatte mit 6 GByte, 24fach CD-ROM-Laufwerk, FireWire-Unterstützung, USB und 10-100BASE-T-Ethernet kostet im erst diese Woche eröffneten Internet-Shop „AppleStore“ 3540 Mark (1809 Euro).
Der Power Macintosh G3 mit 350 MHz, 64 MByte DRAM, 1 MByte Level-2 Backside-Cache und DVD-Video kostet 4430 Mark (2261 Euro). In der Konfiguration mit 350 MHz, 128 MByte DRAM, 1 MByte Level-2-Backside-Cache, ATI Rage 128 mit 16 MByte Video SDRAM, 12 GByte Ultra-ATA-Festplatte, 24fach CD-ROM sowie ZIP-Laufwerk kostet der G3 5520 Mark (2818 Euro).
Der Power Mac G3 mit einem PowerPC-Chip mit 400 MHz, 128 MByte DRAM, 1 MByte Level-2 Backside-Cache, ATI Rage 128 mit 16 MByte Video SDRAM, einer Festplatte mit 9 GByte Ultra-2-SCSI 7200rpm, 24fach CD-ROM-Laufwerk, FireWire, USB, 10-100BASE-T-Ethernet kommt auf 6600 Mark (3375 Euro).
Der Macintosh Server G3 mit 400 MHz, 256 MByte SDRAM, 1 MByte Level-2 Backside-Cache, ATI Rage 128 mit 16 MByte Video SDRAM, zwei 9-Gbyte Ultra-2-SCSI-Festplatten, 24fach CD-ROM-Laufwerk, FireWire, USB, 10-100BASE-T-Ethernet ist für 11030 Mark (5637 Euro) erhältlich.
Die Server G3-Modelle können über den AppleStore individuell konfiguriert werden. So kann auf Wunsch „in Kürze“ Gigabit-Ethernet integriert werden. Ebenfalls in Apples neuem Internet-Shop finden sich die drei neuen Designer-Monitore des Unternehmens.
Das 21-Zoll-Apple-Studio-Display mit einer Auflösung von 1600×1200 Bildpunkten und 85 Hz Bildwiederholfrequenz besitzt einen USB-Hub mit vier Anschlüssen und eine permanente Farbkalibrierung über die ColorSync-Technologie. Preis: 3040 Mark (1554 Euro).
Das 17-Zoll-Apple-Studio-Display mit DiamondTron-Bildröhre, 1600×1200 Bildpunkte Auflösung. Preis: 1020 Mark (521 Euro).
Das Apple Studio Display mit 15-Zoll-Flachbildschirm kostet 2230 Mark oder 1136 Euro.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Deutsche Preise und Konfiguration der neuen G3s

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *