Internet-Telefonie-Koalition gewinnt neue Mitglieder

Auch Siemens darunter / Neue Richtlinien kommen

Die Internet-Telefonie-Allianz, zu deren Mitgliedern auch Lucent Technologies, Digital Equipment (DEC) und VocalTec gehören, hat Zuwachs bekommen. Sechs neue Unternehmen haben sich der Organisation angeschlossen, die sich die Interoperabilität von Netzen und angeschlossenen Systemen für das Telefonieren via Internet auf die Fahne geschrieben hat.

Die neuen Mitglieder sind Ascend Communications, Cisco Systems, Clarent, Dialogic, Natural Microsystems sowie die amerikanische Siemens-Dependance.

Die Koalition will in wenigen Tagen neue „iNow-Profile“-Richtlinien für das reibungslose Telefonieren über das Web herausgeben. Die Richtlinien halten sich an den ATM-Standard H.323 der International Telecommunications Union (ITU) zum Transportieren multimedialer Inhalte über IP-Netze. Sie haben zudem die Arbeit von Lucent und VocalTec als Grundlage, die dafür Sorge trugen, daß ihre Plattformen mit dem jeweils anderen problemlos zusammenarbeiten.

Für IP-Telefonie-Anbieter sei Interoperabilität „eines der beherrschenden Themen in den vergangenen Jahren gewesen. Der Mangel daran hat die Internet-Telefonie daran gehindert, effektiv mit der ’normalen‘ Festnetztechnik zu konkurrieren“, erklärt May Evslin, Marketingchefin des US-Providers ITXC.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet-Telefonie-Koalition gewinnt neue Mitglieder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *