Intel senkt Preise für neue Celerons noch vor Erscheinen

366-MHz- und 400-MHz-Versionen kommen am 4. Januar / Preisstürze auf AMD-Niveau

Intel teilte laut amerikanischen Presseberichten seinen Abnehmern neue Preise für seine Celeron-Prozessoren mit. Die Chips der Celeron-Serie kosten ab 4. Januar 1999 nur noch geringfügig mehr als die Konkurrenzprodukte der K6-2-Serie des Rivalen Advanced Micro Devices (AMD).
Der Chipkrösus Intel wird nach eigenen Angaben am 4. Januar zwei neue Celeron-Chips auf den Markt bringen ? einen mit 366 MHz und einen mit 400 MHz. Letzterer soll mit einem Einführungspreis von 150 bis 160 Dollar gehandelt werden, abhängig vom jeweils vom PC-Hersteller benötigten Design. Zum Vergleich: der K6-2 mit einer Taktrate von 400 MHz kostet 154 Dollar. Noch im November hatte Intel von einem Einführungspreis um die 190 Dollar für den 400er Celeron gesprochen.
Der Celeron mit 366 MHz wird zu einem Preis von 120 bis 130 Dollar zu haben sein, das ist ebensoviel wie der AMD K6-2 mit 366 MHz. Intel hatte ursprünglich an einen Einführungspreis von 162 Dollar gedacht.
Der 333-MHz-Celeron wird 84 bis 94 Dollar kosten, der 300-MHz-Celeron zwischen 65 und 74 Dollar (der 300-MHz-K6-2 kostet um die 72 Dollar).
Alle Preise gelten für 1000er-Einheiten.
Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430; AMD, Tel.: 06172/92670

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel senkt Preise für neue Celerons noch vor Erscheinen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *