AOL gewinnt gegen Spammer

Neun weitere Klagen eingereicht

Der amerikanische Online-Dienst America Online (AOL) hat gleich drei weitere Prozesse gegen Spammer gewonnen. Gleichzeitig habe man neun neue Fälle vor Gerichte in Virginia, Kalifornien, Iowa, Florida und New York City gebracht. Die Beschuldigten seien Anbieter von Pornos und Computern sowie von obskuren Heilmitteln wie etwa eine „Soforthilfe gegen Krebs“.
Namentlich handele es sich um die Unternehmen Power Promo, Forrest Dayton, GreatDeals.net, Virtual Girlfriend, USA Home Employment, National Health Care Discounts, Global Marketing Solutions, First Class Advertising und The Christian Brothers.
„Dies ist ein Sieg für AOL und noch viel mehr für seine Mitglieder“ kommentierte AOL-Sprecher Rich D’Amato die Urteile. „Die neuen Fälle bedeuten eine Ausweitung unseres Kampfes gegen Spammer.“
Bislang konnte der Dienst Spam-Prozesse gegen die US-Unternehmen LCGM, Prime Data Systems und IMS für sich entscheiden. Doch offenbar hat das andere Spammer nicht davon abgehalten, die Kunden des weltgrößten Online-Dienstes weiter mit Werbemüll zu versorgen.
Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL gewinnt gegen Spammer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *