IBM-Mitarbeiter können ihre Arbeitszeit selbst einteilen

Neuer Tarifvertrag zwischen IBM und DAG

Die 12000 IBM-Mitarbeiter haben künftig die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit von Montag bis Freitag zwischen 6 und 20 Uhr selbst zu bestimmen. Darauf haben sich IBM Deutschland und Deutsche Angestellten-Gewerkschaft (DAG) in einem Tarifvertrag geeinigt.
Außerdem soll unternehmensweit ein neues Arbeitszeitmodell eingeführt werden. Danach können mit den Beschäftigten unter Beibehaltung der tariflichen Arbeitszeit von 38 Stunden pauschale wöchentliche Mehrarbeitszeiten von bis zu drei Stunden vereinbart werden. Eine monatliche Zulage und freie Tage gelten diese Mehrarbeit ab. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2001.
Mehrarbeit kann innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten ausgeglichen werden. IBM-Mitarbeiter sind frei in der Entscheidung, ob sie ihre Arbeitszeiten erfassen lassen. Laut IBM solle mit dem Abschluß die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gestärkt werden.
Kontakt: IBM, Tel.: 0711/7850

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM-Mitarbeiter können ihre Arbeitszeit selbst einteilen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *