Java-Abkommen zwischen Sun und Matsushita

Für Haushaltsgeräte, Fernseher und Hifi-Geräte

Der japanische Elektronikkonzern Matsushita und Sun haben ein Abkommen geschlossen, um Java gemeinsam für Haushalts- und Unterhaltungsgeräte weiterzuentwickeln. „Die Anpassung der Java-Technologie wird Matsushita bei der Entwicklung einer neuen Art von digitalen Geräten helfen, bei denen die Kunden von den Vorteilen des Netzwerks profitieren“, sagte Kazuhiko Sugiyama, Vice President des Unternehmens.
Matsushita will mit Hilfe von Sun eine Java-Plattform und Programmierschnittstellen entwickeln, die dann in einer Reihe von ganz unterschiedlichen elektronischen Geräten genutzt werden können.
Den beiden Unternehmen geht es vor allem auch um die Konvergenz von Consumer-Elektronik und Computer-Netzwerk-Fähigkeiten, wie sie bereits bei Internet-Fernsehern zu beobachten ist. Sun will voraussichtlich Anfang Januar 1999 zur Consumer Electronics Show in Las Vegas weitere Lizenzabkommen für Java im Fernseh-Sektor bekanntgeben.
Kontakt: Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Java-Abkommen zwischen Sun und Matsushita

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *