Bertelsmann kauft Acses – Preisvergleicher im Internet

Robot durchsucht 25 Buchläden nach dem günstigsten Preis

Bertelsmann engagiert sich weiter mit Zukäufen im Online-Bereich. Für einen Preis von fünf Millionen Dollar will der Joint-venture-Investmentbereich des Medienkonzerns eine Minderheitsbeteiligung an der deutschen Firma Münchhoff & Janz übernehmen. Sie hatten die Idee zu dem Angebot Acses (www.Acses.com), einem Internet-Preisvergleich für Bücher.
Mit Hilfe der Site kann man feststellen, wo welches Buch im Internet am billigsten zu bekommen ist. Da es in den USA keine Buchpreisbindung gibt, kommt es zu erheblichen Preisunterschieden. Acses durchsucht für den Kunden 25 Online-Buchhandlungen nach dem besten Angebot.
„Vergleichendes Einkaufen verspricht eines der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Anwendungen zu werden“, sagte Jan-Henric Büttner, kommissarischer Chef von Bertelsmann Ventures.
Kontakt: Münchhoff & Janz, Tel.: 07141/257413

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bertelsmann kauft Acses – Preisvergleicher im Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *