Mattel kauft The Learning Company

Für 3,8 Milliarden Dollar in Aktien

Der Spielzeugriese Mattel will den Softwarehersteller The Learning Compay (TLC) übernehmen. TLC ist nach eigenen Angaben der weltweit zweitgrößte Softwarehersteller für Privatkunden, Mattel der weltgrößte Spielzeughersteller.
Der Deal ist rund 3,8 Milliarden Dollar wert und soll in Form eines Aktientausches abgewickelt werden. Die Transaktion werde im April 1999 abgeschlossen sein. Mattel will pro TLC-Aktie 33 Dollar zahlen.
Mattel stellt unter anderem Barbie-Puppen, Matchbox-Autos und Fisher-Price-Spielzeug her. TLC ist auf den Bereich Lernsoftware spezialisiert, hat aber auch Titel wie Riven und Myst im Angebot, seitdem die Firma im Juni den Konkurrenten Broderbund Software für 420 Millionen Dollar in Aktien übernommen hatte. Im März hatte TLC den Spielehersteller Mindscape aufgekauft.

Kontakt: TLC Tewi Verlag, 089/14312470

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mattel kauft The Learning Company

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *