Oracle und Sun: Wir brauchen kein Betriebssystem

Pläne gegen Microsoft / Sollen auf Telefonkonferenz verkündet werden

Die Chefs von Oracle und Sun wollen am Montagmorgen (Ortszeit) bei einer Telefonkonferenz neue Pläne gegen Microsoft vorstellen. Das behaupten amerikanische Industriekreise. Der Plan sei, Oracles Datenbanksoftware in Zukunft zusammen mit einem Server zu verkaufen, der kein Betriebssystem mehr benötigt. Damit würde Windows NT überflüssig.
Die Software soll statt eines Betriebssystems nur noch einen Microkernel benötigen, der die Verständigung zwischen Soft- und Hardware ermöglicht. Dieser werde wahrscheinlich aus Suns Solaris-Version von Unix stammen. Oracle-Chef Larry Ellison hatte bereits auf der Computermesse Comdex in Las Vegas derartige Pläne vorgestellt.
Kontakt: Oracle, Tel.: 089/149770; Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle und Sun: Wir brauchen kein Betriebssystem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *