Microsoft beteiligt sich an Qwest

Investiert 200 Millionen Dollar in Telefongesellschaft

Der Software-Konzern Microsoft beteiligt sich an der US-Telefongesellschaft Qwest (www.qwest.com). Für 200 Millionen Dollar wird Microsoft 1,3 Prozent der Qwest-Aktien übernehmen. Im Rahmen eines Joint-ventures wollen die Unternehmen professionellen Nutzern Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge anbieten.
Ab dem zweiten Quartal 1999 wird Qwest in einem neuen Geschäftsbereich eine Reihe von Netzwerkdiensten auf Basis von Microsofts Windows-NT-Plattform offerieren, darunter E-Commerce, Web-Hosting und virtuelle private Netzwerke (VPNs).
Von der Zusammenarbeit mit Microsoft erhofft sich Qwest, den Aufbau seines Web-basierten Geschäfts um 12 Monate zu beschleunigen, erklärte Firmenchef Joseph Nacchio. Für die ersten zwei Jahre erwartet Qwest einen daraus resultierenden Umsatz von etwa 150 Millionen Dollar.
Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft beteiligt sich an Qwest

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *