Franzosen bestreikten Internet

Für niedrigere Tarife der France Telecom

In Frankreich probten die Internet-Surfer den Aufstand. Gemäß den Vorbildern in Spanien, Deutschland und Tschechien hatte eine „Vereinigung unzufriedener Cybernauten“ zu einem Boykott des Internets aufgerufen. Am gestrigen Sonntag sollten die vier Millionen Internet-Nutzer 24 Stunden lang vom Netz getrennt bleiben.
Die Boykotteure wollen von der France Telecom niedrigere Tarife und Rabatte für Viel-Surfer erreichen. „Damit zeigen wir der France Telecom und France Telecom Interactive, wer der Kunde ist und wer der Lieferant“, hatte ein Sprecher im Vorfeld erklärt.
Ob der Boykott ein Erfolg war und wie viele sich daran beteiligt haben, konnte am heutigen Montag noch nicht gesagt werden. Nach Berichten französischer Medien sind beim Provider Worldnet bis Sonntag mittag mehr als die Hälfte der 50 000 Kunden nicht im Internet gewesen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Franzosen bestreikten Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *