Ho, Ho, Ho – Tobit läßt Weihnachtsmann anrufen

Virtueller Assistent richtet Ihre Grüße aus

Tobit Software hat sich etwas Besonderes zu Weihnachten ausgedacht. Auf der Internet-Site www.tobit.com/2/index.htm kann man David, den elektronischen Assistenten des Weihnachtsmannes, mit der Auslieferung von Weihnachtsgrüßen beauftragen oder seine Liebsten unauffällig nach Geschenkwünschen befragen lassen. Der Service ist kostenlos.
Wie funktioniert es? David ruft bei allen Nummern an und liest den eingetippten Text mit synthetischer Weihnachtsmann-Stimme vor. Der Text darf maximal 1000 Zeichen lang sein. Zusätzlicher Service: Was die Angerufenen geantwortet haben, bekommt man als Wave-Attachment einer E-Mail zugesandt.
Wenn bei der Nummer, der man Grüße übermitteln lassen will, besetzt ist, versucht es der Weihnachtsmann-Assistent bis zu fünfmal. Angerufen werden können nur Nummern im Festnetz innerhalb von Deutschland
Um Mißbrauch vorzubeugen, führt David zwischen Mitternacht und 7.30 Uhr keine Aufträge aus. Außerdem warnt Tobit: “ Jegliche kommerzielle oder mißbräuchliche Nutzung ist unzulässig. Tobit behält sich vor, einzelne Rufnummern, Absender-Adressen bzw. IPs und möglicherweise auch den gesamten Server ohne Voranmeldungen zu sperren. Wir bauen auf Ihr Verantwortungsbewußtsein, besonders in der Adventszeit.“
Kontakt: Tobit Software, Tel.: 2561 9130

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ho, Ho, Ho – Tobit läßt Weihnachtsmann anrufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *