Telekom startet neues IP-Pilotprojekt

Internet-Telefonie für 38 Pfennig die Minute / Versuchskaninchen gesucht

Mit dem halbjährigen Pilotprojekt „PC-to-Phone“ will die Deutsche Telekom in Zusammenarbeit mit Ascend und Vocaltech die Akzeptanz eines Preismodells für Internet-Telefonie am Markt testen. Dazu sucht der Ex-Monopolist 1000 T-Online-Kunden als Versuchskaninchen.
Die Freiwilligen können dann für 43 Pfennig tagsüber und 38 Pfennig ab 21 Uhr von ihrem PC aus nach Großbritannien, Frankreich, Österreich, Italien, Kanada, in die Schweiz, die Niederlande und die USA telefonieren. Nach Australien, Japan, Hongkong und Singapur kostet es zusätzlich 90 Pfennig.
Die Telekom stellte in Aussicht, daß nach einer erfolgreichen Testphase alle T-Online-Abonnenten Internet-Protocol-(IP-)Telefonie nutzen können. Testkandidaten können über die T-Online-Homepage (www.t-online.de/service) Verbindung mit dem Unternehmen aufnehmen.
Die Telekom-Tochter Deutsche Telekom Canada bietet bereits seit September Voice-over-Internet-Protocol-(VoIP-)Services an. Mit „T-Net Call“ können die nordamerikanischen Kunden verbilligt in über 100 Länder mit einem herkömmlichen Fernsprecher telefonieren. Die Gespräche laufen dabei über das weltweite IP-Backbone des Ex-Monopolisten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom startet neues IP-Pilotprojekt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *