Studie: Internet ist unverzichtbares Medium

86 Prozent der Top-500-Werbungstreibenden sind im Internet

86 Prozent der 500 größten Werbungstreibenden in Deutschland sind im Internet präsent. Das ergab eine Studie des Forsa-Instituts im Auftrag des G+J Electronic Media Service. 201 Unternehmen wurden dazu befragt. In den Aufbau ihres Internet-Auftritts haben der Studie zufolge 40 Prozent der Unternehmen im vergangenen Jahr mehr als 200000 Mark investiert, bei den restlichen Unternehmen lagen die Ausgaben zwischen 50000 und 200000 Mark. Alle befragten Firmen wollen ihr bisheriges Engagement fortsetzen oder weiter ausbauen.
Über die Inhalte der Web-Präsenz urteilt eine andere Studie: Die Unternehmensberatung Kienbaum Management Consultants hat die Auftritte der zehn größten Unternehmen der wichtigsten Branchen in Deutschland untersucht. Das Ergebnis: Keine der untersuchten Branchen schöpft das Marketingpotential des Internets völlig aus. „Das gilt für den Sales-Prozeß, das Kommunikationsangebot sowie das Handling beziehungsweise die Nutzerfreundlichkeit.“
Führend im Branchenvergleich seien die Direktbanken, die Nahrungs- und Genußmittelbranche schneidet am schlechtesten ab. 95 Prozent der untersuchten Unternehmen verfügten mittlerweile über eine eigene Web-Site, Anfang 1997 waren es nur 45 Prozent.

Kontakt: EMS, Tel.: 040/37030, Kienbaum Management Consultants, Tel.: 0211/96590

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Internet ist unverzichtbares Medium

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *