Palm VII ist auf Draht

3Com stellte Details des neuen PDA vor / Kooperation mit Netscape

3Com hat auf seiner Entwicklerkonferenz in Kalifornien den neuen Personal Digital Assistant Palm VII vorgestellt, der im kommenden Frühjahr in den US-Handel kommen soll. Er wird in den USA über einen drahtlosen E-Mail-Dienst verfügen, beherrscht HTML und Internet-Protokolle. 3Com benutzt dazu die „Messaging Server Hosting Edition“ und den „Directory Server“ von Netscape. Zum Senden und Empfangen von Mails muß man nur eine eingebaute Antenne aufklappen.
Um den neuen Service „iMessenger“ anbieten zu können, arbeitet 3Com neben Netscape auch mit den Unternehmen Bell South (Netzwerk), Certicom (Verschlüsselung), Lucent (DSP) und Portal Software zusammen (Verwaltungs- und Abrechnungssoftware).
In den USA soll die Probephase Anfang 1999 beginnen. Der Benutzer erhält nach der Aktivierung des Dienstes automatisch eine E-Mail-Adresse nach dem Muster „john.doe@palm.net“. Palm-VII-Besitzer können zwischen einem Basis- und einem Premium-Service mit Kontingenten von 50 beziehungsweise 150 Kilobytes im Monat auswählen.
Der Preis des Palm VII: voraussichtlich 800 Dollar. Der Internet- Zugangsservice soll noch einmal zehn Dollar im Monat kosten. 22 Content-Provider in den USA passen ihre Formate zur Zeit der neuen Funktion an, darunter Yahoo, USA Today und ABCNews.com.
Der Quellcode des Palm-Betriebssystems Palm OS soll in Zukunft den Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Der angekündigte PalmPilot V mit dem Arbeitstitel „Razor“ sei nicht länger geplant, bestätigte der Vice President der Palm Computing-Entwicklungsabteilung, Marc Bercow. „Es wird keinen Razor geben“, sagte er. Er geht sogar noch weiter und erklärt: „Es hat nie Pläne für einen Razor gegeben.“
„In sehr wenigen Jahren haben wir die Möglichkeit, eine neue Plattform in der Computer-Industrie zu schaffen“, sagte 3Coms Chef Eric Benhamou auf der Entwickler-Konferenz. Er prophezeite, ohne Windows beim Namen zu nennen: „Palm wird zehnmal populärer als die Plattform, die ihm vorausgegangen ist. Wir schaffen eine neue Wirtschaft, eine Palm-Economy.“
Ob und wann der Palm VII und der iMesssenger-Dienst auch in Deutschland angeboten werden, konnte 3Com Deutschland nicht sagen.
Eine aktuelle Marktübersicht über PalmPilot- und Windows-CE-Handhelds hat ZDNet vor kurzem zusammengestellt.
Kontakt, 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Business, Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm VII ist auf Draht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *