National Semi bringt Scanner auf einen Chip

Farbscannen soll bis zu viermal schneller als üblich erfolgen

National Semiconductor (NSC) hat seine System-on-a-Chip-Lösung erweitert und packt nun einen kompletten Farbscanner auf einen einzigen Chip. „Der Verbraucher erhält dadurch kompaktere, kostengünstigere und gleichzeitig leistungsfähigere elektronische Geräte“, erläutert der Chef von NSC, Brian Halla, das Konzept seines Unternehmens.

Der Scanner-Chip LM9830 (Codename „Merlin“) tastet Vorlagen mit einer Geschwindigkeit von 6 Millionen Bildpunkten pro Sekunde ab. Gespeichert wird mit einer Farbtiefe von 36 Bit, die Auflösung ist wählbar zwischen 50 und 600 dpi. Nach Unternehmensangaben ist das größte Plus der Ein-Chip-Lösung jedoch seine Geschwindigkeit: So soll eine um bis zu viermal höhere Scan-Geschwindigkeit als derzeit üblich erreicht werden können.

NSC arbeitet nach eigenen Angaben weiter an seinem „PC on a Chip“, der Mitte kommenden Jahres verfügbar sein soll. Der Prozessor werde die zwölf oder mehr Chips ersetzen, die in aktuellen PCs eingebaut sind.

Tel.: National Semiconductor, Tel.: 08141/351443

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu National Semi bringt Scanner auf einen Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *