Samsung setzt Compaqs Digital Unix ein

Kooperation weitet sich aus

Die Zusammenarbeit von Compaq und Samsung weitet sich aus: Beide Unternehmen gaben bekannt, daß die Samsung Network Systems Division das Betriebssystem Digital Unix von Compaq in seinen zukünftigen 64-Bit-Enterprise-Produkten einsetzen werde.
Damit wird Digital Unix sowohl auf IA-64-Systemen von Intel als auch auf Compaq Alpha-Rechnern zum Einsatz kommen. Außerdem soll Samsung Compaq dabei unterstützen, das System auf die Anforderungen des koreanischen Marktes abzustimmen.
Erst gestern hatte Samsung Electronics mitgeteilt, daß es die Massenproduktion von Alpha-Chips der dritten Generation aufnehmen wolle. In den kommenden Tagen soll Rechner-Hersteller Compaq die ersten „21264“-Prozessoren erhalten. Samsung Electronics hatte für Compaq bereits die 64-Bit-Alpha-Chips der zweiten Generation „21164“ gefertigt.
Kontakt: Compaq, Tel.: 089/99330; Samsung, Tel.: 0180/5121213

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung setzt Compaqs Digital Unix ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *