Die 11 MBps schnelle, drahtlose LAN PC-Karte von 3 Com wendet sich an Business-Kunden. Sie bietet spezielle Sicherheits-Features, eine energiesparende Einschub-Antenne und die 3Link-Software von 3Com für drahtloses Peer-to-Peer-Sharing von Netzwerkanwendungen. Aber durch die dürre Dokumentation und die nur durchschnittlichen Leistungen ist diese Karte lediglich für Unternehmen mit hohen Sicherheitsanforderungen interessant, die bereits in Geräte von 3Com investiert haben.

3Com 11 Mbps Wireless LAN PC-Card

Setup & Benutzerfreundlichkeit

Wenn man die 11 MBps schnelle Wireless-LAN PC-Karte von 3Com in den Laptop schiebt, erkennt Windows die Hardware automatisch, worauf sich ein Fenster mit der Aufforderung öffnet, die mitgelieferte Setup-CD einzulegen. Nach der Installation des Kartentreibers muss noch die Wireless LAN-Manager-Software von 3Com installiert werden. Hierzu gibt es einen Assistenten, der einem Schritt für Schritt erklärt, wie man eine Verbindung einrichtet, und auch die Sicherheits- und VPN-Optionen anbietet. Die Wireless LAN PC-Karte ist zur Nutzung in Notebooks geeignet, auf denen Windows 95 SE, ME, 2000 oder XP installiert ist.

Leider zählt die Dokumentation auf der CD-ROM, die der Karte beiliegt, zu den schlechtesten ihrer Art. Man erfährt, wie die Karte eingesetzt wird und wie man die Software installiert, aber abgesehen von einem kurzen Abschnitt über Fehlerdiagnose ist das auch schon alles an Hilfe – keine Sicherheitshinweise, keine Erörterung der Netzwerkoptionen und so fort. Glücklicherweise ist die Online-Hilfe für den 3Com Wireless LAN Manager recht umfassend, allerdings wendet diese sich eher an Netzwerk-Profis, denn an Neulinge.

Der 3Com Wireless LAN Manager dupliziert die Funktionen der Wireless Utility von Windows XP. Zum Aktivieren der Software klickt man auf das 3Com-Icon in der System-Ablage, worauf ein kleiner Launcher voller Icons erscheint, der bei der Netzanbindung hilft. Die Ikons erschließen sich allerdings nicht intuitiv und die Organisation der Menus und der Optionen ist etwas seltsam. Abgesehen von der umfangreichen Online-Hilfe und dem Zugriff auf die besonderen Features der Karte geht es hier nur wenig über die Standardfunktionen von Windows hinaus.

Ausstattung und Sicherheit

Das wichtigste der besonderen Features der 3Com 11 MBps Wireless LAN PC-Karte ist 3Link, das über NetMeeting eine Peer-to-Peer-Verbindung mit anderen 3Link-Nutzern ermöglicht (man kann auch 3Link Nutzerprofile und Mulitplayer-Spiele austauschen, die DirectX 8.1 unterstützen). Sobald ein weiterer Nutzer mit 3Link in Reichweite kommt, erscheint ein kleines Icon auf der Taskleiste von Windows. Ein großes Unternehmen, in dem es zahlreiche 3Com-Karten gibt und in dem die Mitarbeiter häufig den Aufenthaltsort wechseln, könnte diese Funktion als durchaus nützlich erachten.

Ein weiteres Feature, das über die Funktionen der Windows-Software hinausgeht, ist der 3Com Profile Manager. Im Grunde verwendet man den Profile Manager dazu, mehrere verschiedene Netzwerkeinstellungen einzurichten und bei Wechsel des Aufenthaltsortes dann zwischen diesen hin- und herzuschalten, was das Einloggen erleichtert. Dies ist eine klare Verbesserung gegenüber Windows, wo nur eine alternative Netzwerkeinstellung unterstützt wird.

Das auffälligste Merkmal der Wireless LAN PC-Karte ist die XJACK-Antenne mit Pop-Out-Funktion. Ist die Antenne eingeschoben, verbraucht die Karte keine Akku-Energie und ragt auch nicht über das Gehäuse des Laptops hinaus. Der einzige Nachteil dieses Designs ist, dass es sehr leicht passieren kann, dass die Antenne versehentlich hineingedrückt wird, wodurch die Karte abgeschaltet und die Verbindung unterbrochen wird – und es dauert ein paar Sekunden, bis die Karte die Verbindung wieder aufgebaut hat. Als Funktionsanzeige und Indikator für Netzwerkaktivität dient bei dieser Antenne eine einzelne LED.

Im Bereich Sicherheit kann die Wireless LAN PC-Karte glänzen. Außer 128 Bit-WEP, das bei Einrichtung einer neuen Verbindung als Option ausgewählt werden kann, unterstützt die Karte Dynamic Security Link und RADIUS-Authentifizierung von 3Com. Dynamic Security Link ermöglicht ein noch sichereres Verschlüsselungsformat als WEP, da hier für jede Sittzung im Wireless LAN ein neuer Schlüssel generiert wird. Damit diese Konfiguration funktioniert braucht man natürlich einen 3Com 11 MBps Wireless LAN Access Point der Serie 6000 oder 8000. Auch für die RADIUS-Authentifizierung, ein Verfahren, bei welchem das erweiterbare Authentifizierungsprotokoll, das Teil von Windows XP ist, um eine Stufe erweitert wird, benötigt man eine Verbindung über einen 3Com Access Point 8000.

Leistung

Die spezielle Pop-Out-XJACK-Antenne der 3Com 11 MBps Wireless LAN PC-Karte mag Energie sparen helfen, aber für Leistung oder Reichweite tut sie wenig. In den von ZDNet durchgeführten Tests lag die Netto-Übertragungsrate mit 4,6 MBps etwa sechs Prozent unter dem Durchschnitt. Bei formlosen Tests legte die Karte von 3Com eine adäquate Reichweite an den Tag, im Vergleich mit vier größeren Mitbewerbern belegte sie aber den letzten Platz.

Service & Support

Die 3Com 11MBps Wireless LAN PC-Karte wird mit 5 Jahren Garantie geliefert – einer der längsten Garantiezeiten auf dem Markt. Die der Karte beiliegende Installationsanleitung ermutigt den Käufer, sich bezüglich technischer Fragen an den Händler zu wenden. Leider berichteten uns ZDNet-Leser, dass sie bei anderen Wireless-Karten des Unternehmens Schwierigkeiten hatten, schnelle und akkurate Informationen von der 3Com-Hotline zu erhalten. Die Online-Unterstützung verlangt umständliche Prozeduren: um Treiber, Dokumentationen oder den Verbindungs-Assistenten (einen Assistenten zur Fehlersuche) herunterzuladen, muss sich der Nutzer jedes Mal gesondert registrieren.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com 11 Mbps Wireless LAN PC Card mit XJACK Antenne

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *