Mit einem GPS-Empfänger kann man kaum noch Aufmerksamkeit erregen, ein Bluetooth-GPS-Empfänger ist jedoch eine Innovation. Um ganz genau zu sein: Der Bluetooth GPS von Socket ist nicht wirklich der erste auf dem Markt, dennoch handelt sich um den einzigen Bluetooth-GPS-Empfänger, den es gibt, und er wird von der Firma Emtac hergestellt. Socket vermarktet ihn nur unter seinem Namen.

Socket Bluetooth GPS

Der große Vorteil dieses Modells im Vergleich zu Empfängern im CompactFlash- oder SD-Format liegt darin, dass er nicht auf eine bestimmte Geräteklasse festgelegt ist. Überall, wo Bluetooth zur Verfügung steht, kann er verwendet werden. Heute gibt es Bluetooth-Adapter für alle auf dem Markt vorfindlichen Formate, immer mehr Geräte haben es auch gleich eingebaut. Der Kauf fällt darum umso leichter, denn man muss sich nicht um die Kompatibilität kümmern. Und man kann auch den PDA ohne die Beschränkung auf ein kompatibles Erweiterungsformat auswechseln.

Mit seiner geringen Größe von unter 9 cm Länge und 5 cm Breite ist der Empfänger im Wagen oder auf Wanderungen der ideale Begleiter für einen digitalen Assistenten. Da er drahtlos ist, stört er nicht auf dem Armaturenbrett des Wagens. Geht man zu Fuß, kann man ihn für guten Empfang in einer Außentasche des Rucksacks lassen und hält nur den PDA in der Hand.

Gute Laufzeit und ausgezeichneter Empfang

Der Empfänger besitzt außerdem eine sehr gute Laufzeit. Da es sich um ein Bluetooth-Gerät handelt, braucht er seinen eigenen Akku und kann nicht auf den des PDA zurückgreifen, wie CompactFlash-Lösungen das tun. Damit hat die Verwendung von GPS aber auch keine Auswirkungen auf die Laufzeit des PDA. Da der Empfänger bis zu sechs Stunden ohne Steckdose läuft, kann man eine Wanderung unternehmen, ohne sich um das Aufladen sorgen zu müssen. Das Laden geschieht entweder mit dem mitgelieferten Adapter für den Zigarettenanzünder oder indem man das klassische Netzteil verwendet, das als Zubehör erhältlich ist. Der Stecker und die verwendete Spannung sind die gleichen wie beim HP Ipaq. Wer beide Geräte besitzt, braucht nur ein Ladegerät für PDA und GPS.

Die einzige Schwierigkeit bei dieser Lösung liegt darin, eine Stromquelle zum Aufladen zu finden. Eine Möglichkeit wären Batterien gewesen, diese Lösung wäre aber viel größer und in der Praxis kostspieliger geworden.

Es war zu befürchten, dass die Empfangsempfindlichkeit eingeschränkt würde, um die Laufzeit der Akkus zu verlängern, doch dem ist nicht so. Der Empfang ist ausgezeichnet, und für extreme Situationen gibt es eine externe Antenne. Die ist besonders in Autos nützlich, insbesondere für die Besitzer von Windschutzscheiben, die keine GPS-Wellen durchlassen.

Die zweite Befürchtung, die mit jedem innovativen Produkt wie diesem einhergeht, betrifft die Installation. Auch hier eine sehr positive Überraschung, denn die Verwendung von Bluetooth stellt überhaupt keine Schwierigkeit dar. Der GPS-Empfänger verwendet eine serielle Bluetooth-Schnittstelle für die Kommunikation mit dem PDA. Wurde die Verbindung zwischen beiden Geräten einmal hergestellt, muss man im Routenplaner nur die serielle Bluetooth-Schnittstelle wählen, die dem GPS zugeordnet ist. Bei keiner der im Test verwendeten Anwendungen gab es ein Problem damit, bei allen wurde der serielle Anschluss als Bluetooth-Port identifiziert, wodurch die möglicherweise auftretenden Schwierigkeiten begrenzt wurden.

Fazit: Das Bluetooth GPS von Socket ist kompatibel zu allen Geräten, die mit dem Kurzstreckenfunk ausgestattet sind. Die exzellente Laufzeit, die gute Empfindlichkeit und seine Größe verstärken den Eindruck, dass es wirklich ein ausgezeichnetes Produkt ist.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Socket Bluetooth GPS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *