Wenn bedeutende Kamerahersteller ein erfolgreiches älteres Modell neu herausbringen, gehen sie häufig auf Nummer Sicher und entscheiden sich statt für echte Innovationen lieber nur für geringfügige Optimierungen des Vorgängermodells. Man könnte zunächst meinen, dass dies auch bei der protzig wirkenden neuen Olympus C-3040 Zoom der Fall sei, der neuesten Version der vielgelobten Olympus C-3030 Zoom. Mit demselben optischen 3fach-Zoom, demselben QuickTime Movie-Modus und einem nahezu identischen Design könnte diese Kamera auf den ersten Blick wie ein billiger Aufguss des älteren Erfolgsmodells erscheinen. Bei näherem Hinsehen sind jedoch einige einzigartige Features zu entdecken.

Der stolze Preis der C-3040 Zoom könnte ebenfalls viele Käufer abschrecken. Doch mit ihrem eleganten schwarzen Gehäuse und all ihren herausragenden Funktionen – darunter One-Touch-Weißabgleich, Schwarzweiß- und Sepia-Modus, 32 MB internem Speicherplatz für schnelle Bildverarbeitung und Matrixmessung – ist diese 3,34-Megapixel-Kamera ihr Geld wert. Wer trotzdem noch Zweifel hat, werfe einmal einen Blick auf das Objektiv.

Eine bemerkenswerte Komponente, die sich auch bei der 3-Megapixel C-3030 Zoom und der 2-Megapixel C-2040 Zoom findet, ist das Super Bright f1,8-Zoomobjektiv mit einer Brennweite, die 35 bis 105 mm bei einer 35 mm-Kamera entspricht. Dieses qualitativ hochwertige Objektiv erweitert den Einsatzbereich des Blitzes und verbessert die Lichtausnutzung der Kamera durch eine maximale Linsenöffnung, die gegenwärtig von keinem anderen Digitalkamera-Objektiv geboten wird. Wer sich ein wenig mit Digitalkameras auskennt, der weiß, dass diese bei ungünstigen Lichtverhältnissen gewöhnlich nur mäßige Ergebnisse liefern. Ganz anders die C-3040 Zoom. Wir stellten fest, dass das Super Bright-Objektiv unter den verschiedensten Beleuchtungsbedingungen, drinnen wie draußen, scharfe, lebendig wirkende Aufnahmen liefert. Bei wenig Licht tritt zwar auch hier ein gewisses Bildrauschen auf, was Schärfe und Detailwiedergabe angeht, ist die Bildqualität der C-3040 Zoom jedoch hervorragend.

Digitalkameras sind dafür bekannt, dass sie viel Strom verbrauchen, wobei die neue Olympus genau wie ihr Vorgängermodell, die Olympus C-3030 Zoom, bedauerlicherweise weder ein Akku-Ladegerät, noch die üblichen wiederaufladbaren NiMH-Akkus mitbringt. Doch auch mit den im Lieferumfang der C-3040 Zoom enthaltenen Einweg-CR-V3-Lithiumbatterien sollte man lange Fotografiervergnügen haben. Neu an der C-3040 ist ihre USB Storage Class-Schnittstelle, durch die ein Austausch von Bildern zwischen Kamera und PC ganz ohne nervtötende Softwareinstallationen möglich wird. Dabei erkennt der Computer die Digicam als zusätzliches Festplattenlaufwerk.

Genau wie die C-3030 Zoom bietet auch die C-3040 Zoom eine Auswahl aus 15 Modi für Standfotos in fünf verschiedenen Formaten, von einer hochauflösenden 2048×1536-Einstellung, ideal zum Erstellen hochwertiger 8×10-Ausdrucke, bis zur Standard-Einstellung 640×480, z.B. für Web-Anwendungen. Dank des ergonomischen Designs und der zahlreichen automatischen Funktionen der C-3040 Zoom können Anfänger direkt drauflosknipsen, um sich dann später nach und nach an die komplizierteren Features der Kamera heranzutasten.

Wie bereits mit der C-3030 Zoom können auch mit der C-3040 Zoom QuickTime-Videos mit Ton aufgenommen werden (15 Bilder/Sek.). Es ist sogar eine Funktion zur internen Bildbearbeitung der Filme enthalten. Man sollte jedoch beachten: Je länger die Videos sind, desto mehr Speicherplatz muss die SmartMedia-Karte liefern. Da die C-3040 lediglich mit einer 16 MB-Karte ausgestattet ist, muss man sich eventuell eine zusätzliche Karte mit mehr Kapazität besorgen.

Doch auch für diejenigen, die sich nicht für das Aufnehmen von Videos interessieren, stellt die Olympus C-3040 Zoom – vor allem mit Hinblick auf ihr Super Bright-Objektiv – einen erheblichen Fortschritt gegenüber der C-3030 Zoom dar. Ein hervorragendes Gerät, das sein Geld auch wirklich wert ist. Die Fülle der Features dieser Kamera wird sowohl unerfahrene Schnappschussjäger als auch anspruchsvolle Fotografen zufrieden stellen. Außerdem ist die Bildqualität exzellent. Die C-3040 Zoom ist nicht gerade preisgünstig. Wer sich jedoch davon nicht abschrecken lässt, bekommt für sein Geld auch einiges geboten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Olympus Camedia C-3040 Zoom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *