Einführung in WML

Aufgrund der eingeschränkten Bandbreite und der minimalen Kapazitäten der in Mobiltelefone eingebauten WML-Browser hat sich WML zu einer stark abgespeckten Programmiersprache entwickelt, die alle HTML-Funktionen weglässt, die für Mobilgeräte nicht benötigt werden.

WML ist für WAP, was HTML für HTTP ist.

Mischen der Karten
Das WML-Äquivalent einer HTML-Seite wird Deck (Kartenstapel) genannt. Wenn man also mit einem WAP-fähigen Gerät auf eine WAP-Seite zugreift, kommt in Wirklichkeit ein Deck auf dem Gerät an. Ein Deck kann wiederum in verschiedene Cards (Karten) aufgespalten werden. Was auf dem ersten Blick sichtbar wird, ist in Wirklichkeit eine Card und nicht das gesamte Deck. Diese Cards können mit anderen Cards verlinkt sein, wobei die Navigation zu anderen Cards ebenso gut funktioniert wie das Aufrufen von Cards durch Anwendereingaben.

Ein Deck ist die kleinste Einheit, die vom Server an den WAP-Client gesendet werden kann, und es kann eine oder mehrere Cards enthalten. Listing A enthält eine WML-Datei als Beispiel.

Das Beispiel ist ein einfaches, aus drei Cards bestehendes WML-Deck. Die Card mit der ID „first“ ist, wie zu erwarten, die Card, die auch zuerst angezeigt wird. Obgleich die anderen Cards als Teil des Decks ebenfalls beim Client ankommen, sind sie jedoch nicht sofort sichtbar. Erst über den Link „Hier klicken“ wird die zweite Card angezeigt. Sie enthält ein Bild und ein eingebettetes Listenfeld.

Interessant ist die Verwendung von $(OS) in der dritten Card. OS bezieht sich hier auf den Namen des Listenfelds der zweiten Card. Daher kann sich die Nachricht in der dritten Card in Abhängigkeit von der in der zweiten Card getroffenen Auswahl verändern.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Einführung in WML

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *