Ein kleiner Kursus in ASP.NET-Datenbindung

Das .NET-Datenbindungskonzept bietet besonders ASP.NET-Entwicklern einen noch größeren Schutz vor den Launen der Datenbankzugriffsschicht.

Zu Zeiten von Visual Basic war Datenbindung noch ein klobiges und verpöntes Programmierverfahren. Die simplen und langsamen Steuerelemente von DAO brachten Datenbindung in Verruf, und viele der erfahrenen Entwickler benutzten sie erst überhaupt nicht. Das vorherrschende Denken schien zu sein: „Echte Programmierer essen kein Müsli, und sie halten sich mit Sicherheit von Datenbindung fern!“

Durch .NET haben sich etliche Dinge geändert, unter anderem die Effektivität, mit der Steuerelemente zur schnellen Anwendungsentwicklung an Datenquellen gebunden werden. Tatsächlich geht bei .NET das ganze Datenbindungskonzept über das einfache Anbinden eines Steuerelements an eine Datenbanktabelle hinaus. Diese Fähigkeit ist ganz besonders für ASP.NET-Entwickler nützlich, da sie einen noch größeren Schutz vor den Launen der Datenbankzugriffsschicht bietet.

Datenbindung für Anfänger: DataSets

In ihrer einfachsten Ausführung geht es bei der Datenbindung darum, eine ASP.NET Web-Steuerelement, etwa eine ListBox, an ein DataSet anzubinden, in dem Datenbankdaten enthalten sind. Mit der Eigenschaft ListBox.DataSource legt man das DataSet fest, an das das Steuerelement angebunden werden soll, und die Methode DataBind füllt dann das Steuerelement mit Daten. Und da ein DataSet mehrere Felder beinhalten kann, zeigen alle Web-Steuerelemente mit einer einzigen Spalte (ListBox, DropDownList etc.) die Eigenschaften DataTextField und DataKeyField an, so dass man den Namen des Feldes bestimmen kann, den das Steuerelement als Text anzeigen bzw. als Wert benutzen soll.

Listing A ist ein einfaches Beispiel dafür, wie eine ListBox an die Categories-Tabelle der Beispieldatenbank Nordwind angebunden wird. Nach dem Erstellen des DataSet wird es mittels der Eigenschaft DataSource an ListBox1 angebunden. Danach wird die Eigenschaft DataTextField auf CategoryName gesetzt, dem Feld, das ListBox1 anzeigen sollte (es wird als SelectedItem.Text benutzt), und die Eigenschaft DataKeyField auf CategoryId, so dass ListBox1 dieses als Schlüssel verwendet. (Es wird als SelectedItem.Value zurückgegeben.)

Themenseiten: Big Data, Datenbank, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ein kleiner Kursus in ASP.NET-Datenbindung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *