Schnäppchen-PDAs

Mit dem Verkaufsstart des Dell Axim X5 gesellt sich ein neuer Anbieter zum Kreis der Hersteller von Billig-PDAs. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Geräte ist oft hervorragend. Sie bieten für Einsteiger aber auch für erfahrene User eine Menge an Möglichkeiten, den kleinen Helfer sinnvoll zu nutzen.

Mit der XScale-CPU PXA 250 von Intel kommt Bewegung in den Handheld-Markt. Diese CPU gibt es in 200-, 300- und 400-MHz-Varianten. Durch diese Skalierbarkeit der Rechenleistung können die Hersteller günstige PDAs mit vernünftiger Prozessorleistung anbieten. Nach Yakumo und Dell wird demnächst auch HP einen PDA mit einer 200 MHz XScale-CPU auf den Markt bringen – den iPAQ H2200 und Viewsonic den V35 mit 300 MHz CPU.

Ein Konkurrent, der Dell Axim X5, ist schon in zwei Varianten zu haben. Einmal gibt es die Basic Version mit 32 MByte Arbeitsspeicher und 300 MHz CPU zu 289 Euro und dann die Advanced Version mit 64 MByte Speicher und 400 MHz für 404 Euro. Dem gegenüber steht die Hausmarke von Vobis, der Yakumo Delta. Er wird mit der 200 MHz CPU und 64 MByte Arbeitsspeicher für 333 Euro angeboten, wurde aber im Internet auch schon zu 298 Euro gefunden.

Eine Diktierfunktion, Farbdisplay, geringe Ausmaße, gute Bedienbarkeit und die Möglichkeit, Audio- und Video-Files auf den Geräten abzuspielen, machen sie zu idealen Helfern. Mit dieser Ausstattung und dem Pocket-PC-Betriebssystem sind diese zwei Geräte sowohl für den Arbeits- wie auch Privatgebrauch geeignet. Allerdings sollte man sich mit modernen Betriebssystemen auskennen. Denn aufgrund der Komplexität von Pocket PC sind diese Geräte nicht für Anfänger zu empfehlen.

Anders ist das beim Palm Zire. Vorteile dieses PDAs sind seine Unkompliziertheit, eine lange Akkulaufzeit und die Verfügbarkeit von allerhand Zusatzsoftware. Das Palm Betriebssystem ist sehr einfach zu bedienen, bietet aber dafür weniger Funktionen. Der Zire kostet 119 Euro und wird mit Version 4.1 des Betriebssystems ausgeliefert. Für Anfänger reicht er allemal. Machen Sie sich doch selbst ein Bild von den Vorgestellen Produkten und lesen unsere Tests.


Dell Axim X5 
Dell hat hier ein Erfolgsrezept gefunden: ein Produkt mit vielen Features zu einem Preis unter dem der Konkurrenz. Ab Februar sollen die Dell-PDAs auch in Deutschland erhältlich sein. ZDNet testet das Gerät und klärt, ob sich das Warten lohnt.  
 Zum Test


Yakumo Delta 
Wie schon der Yakumo Alpha bringt das neue Modell, der Delta, die Konkurrenz in Sachen Preis sicherlich ganz schön ins Schwitzen. Aber nicht nur preislich glänzt der PDA, auch der Lieferumfang macht das Gerät zur ersten Wahl.  
 Zum Test


Palm Zire 
Für 119 Euro ist der Palm Zire das absolute Billig-Angebot. Kein Hersteller brachte bis jetzt ein günstigeres Gerät auf den Markt. Stellt sich nur die Frage ob der Organizer was taugt. 
 Zum Test

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnäppchen-PDAs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *