Hacker: Verbündete im Kampf um die Netzwerksicherheit?

Ein altes Klischee besagt, dass der Feind deines Feindes dein Freund ist. Die Frage ist, ob die ewigen Feinde im Krieg um die Netzwerksicherheit plötzlich Verbündete im Kampf um die Netzwerksicherheit werden können.


Manche Leute halten dies für möglich. Eine Reihe von Hackern haben bereits ihren Hacker-Kollegen den Rücken zugekehrt und arbeiten für Unternehmen an der Identifizierung von Verwundbarkeiten im Netzwerk und ermöglichen es den IT-Abteilungen, Sicherheitslöcher zu identifizieren und die Geschäftsleitung zu überreden, in die Sicherheit zu investieren.

Die Gründe für die Einstellung von Hackern wurden vor kurzem in einem Artikel behandelt, in dem es darum ging, dass Finanzdirektoren und andere Führungskräfte häufig so lange zögern, in die Sicherheit zu investieren, bis ihre Netzwerke schließlich angegriffen wurden. Der Artikel bemerkte, dass viele Unternehmen heute Hacker bezahlen, damit sie in ihre Netzwerke einbrechen und einen Bericht erstellen, der die Verwundbarkeit des Netzes beurteilt.

Die Reaktionen auf diesen Artikel zeigten, dass die meisten Leser trotz einer gewissen Zurückhaltung glauben, dass die Einstellung von Hackern eine gute Möglichkeit ist, die Sicherheit zu überprüfen und Verwundbarkeiten aufzudecken.

 

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hacker: Verbündete im Kampf um die Netzwerksicherheit?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *