Die DVD-Brenner kommen!

Sie waren eines der großen Themen der diesjährigen CeBIT: die ersten markttauglichen DVD-Brenner. Doch noch ist man sich nicht über ein Format einig. ZDNet stellt die neuesten Produkte vor, erklärt die verschiedenen Formate und welches davon sich vermutlich durchsetzen wird.

von Alexandro Urrutia

Drei beziehungsweise vier konkurrierende Interessengemeinschaften haben sich gebildet und propagieren jeweils unterschiedliche Vorschläge: DVD-R, DVD-RW, DVD-RAM und DVD+RW. Welches Format sich am Ende durchsetzen wird, ist noch nicht klar, doch die Industrie hat sich fest vorgenommen, bis Ende des Jahres einen Standard zu etablieren.

Ganz anders bei den nur lesbaren Medien wie DVD-ROM oder DVD-Video und DVD-Audio: Dort wurden, wie zuvor bei der CD, die Standards in sogenannten Books (Büchern) zusammengefasst. Book A enthält dabei die Spezifikationen für DVD allgemein und DVD-ROM, Book B für DVD-Video und Book C für DVD-Audio. Kurioserweise sind DVD-R und DVD-RAM in Book D und E jeweils spezifiziert. Doch verschiedene Unternehmen, die dem zuständigen Organ zur Standardisierung angehören, dem DVD Forum, wie Philips oder Sony, versuchen ihre eigenen Lösungen im Alleingang durchzusetzen.

PHILIPS DVDR1000
Auf der CeBIT war bereits ein Prototyp des für Herbst angekündigten DVD+RW-Videorekorders DVDR1000 zu sehen. Foto: Philips

Themenseiten: Servers, Storage, Storage & Server

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die DVD-Brenner kommen!

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *